Chaya ist eine Schwester von Pebbles, also ein Moyo Wa SImba aus dem C-Wurf.

Sie war eine super liebe Hündin, die ihre Menschen durch dick und dünn begleitet hat. Aktiv und lebensfroh ging sie an der Seite von Petra durchs Leben. 

 

Chaya begleitete Petra auch in weniger schöne Zeiten. Petra konnte beobachten wie sensibel so ein Ridgeback sein kann. Die Beiden haben ihr Leben neu gestaltet und meinten das nun alles gut wäre....

 

Bis zu dem Tag an dem es Chaya nicht so gut ging.

Nach mehreren Untersuchungen zeigte das Arschloch Krebs sein bitterböses Gesicht: ... Chaya hatte Lymphdrüsenkrebs! Diesen Kampf konnte sie kaum gewinnen.... 

 

 

Ende Juni hat Chaya ihre letzte Reise angetreten.

Es tut uns so unsagbar leid, hilflos und ohne einen funken Hoffnung mussten wir sie ziehen lassen.

 

 

Ein Engel kam. Er begleitet uns ein Stück des Weges. Dieser Engel hinterläßt starke Gefühle, Gedanken, Augenblicke...

Diese werden immer in unserem Herzen sein -  uns an dich erinnern und dich nie vergessen lassen.. 

 

 

Chaya wird nicht alleine sein. Mama Luni, Schwester Cimbaya, Opa Pino und all unsere Lieben, werden sie in Empfang genommen haben.

 

Danke Petra, das Chaya euch ein Stück des Lebens begleiten durfte... auch wenn es viel zu kurz war....