Pinchen... er kam, als ich meinte die Trauer um Lupo würde ich nicht packen können. Und Pino tat alles um mich daraus zu holen.

 

Pino war ein flinker, schneller Welpe mit immer guter Laune. Sein ganzes Leben lang war er super schnell, zu allem und jedem freundlich, eher eine kleine Mimose und ein ausdauernder Jäger.... Für seine Luni war er was das verfolgen von Fährten angeht der beste Lehrmeister.

 

ABER er wäre in der Wildnis glatt verhungert! Dieser feine Bursche hätte nie einem anderen Wesen, egal ob tier oder Mensch, ein Haar krümmen können und war immer entsetzt, wenn Luni mal wieder mit dem Kaninchen Mittagessen aus dem Gebüsch kam. 

 

Pino wuchs mit unserer Lisa auf, die ihn bestimmt 3 - 4 Wochen tierisch zusammen geschissen hat, so bald er einen Spielversuch unternahm. Aber da hat Lisa nicht mit Pinchen gerechnet, der hartnäckig an der Pfote blieb und ihr nichts übel nahm. Als das Eis gebrochen war spielten die Beiden im liegen, da der Größenunterschied ja doch vorhanden war.

 

Als Luni kam schaffte Pino es ihr genau 2 Tage zu widerstehen. Luni hat ihn um ihre riesigen Pfoten gewickelt und von diesem Zeitpunkt an, waren die Beiden unzertrennlich.

 

 

 

Pinchen war nicht der absolute Schmuser, aber sein Herz war riesengroß. richtig glücklich war er wenn er laufen, laufen, laufen konnte. Bis zum Schluss, trotz seiner Bandscheibenvorfälle ist er noch sehr gerne auch längere Spaziergänge mit gelaufen.

 

Er war ein sehr guter Schwimmer, hat auch sehr zuverlässig aus dem Wasser apportiert.

 

 

So schnell wie Pino gekommen ist, so schnell wie er immer unterwegs so  - so schnell ist er auch gegangen ...

 

 

Pino & Luni sind nun wieder vereint - dort wo sie nun sind - und hier bei uns....

 

Danke für diese wunderschönen, unvergesslichen Jahre - grüß mir Dein und unser Lunchen

 

 

Cigaji Bomani (Pino)

 

03.08.2005 - 09.02.2017

 

Beschreibung unseres Pino's zu Lebzeiten...