Moyo Wa Simba Dakima Nala.....

Also ich bin Nala... naja so rufen mich die Menschen und die werden es ja wissen. Meine Mama ist die Pebbles und mein Papa ist der Gomi (Nyangani Hekima Kigoma). Meine Züchtermama sagt immer, dass ich dieses enorme Temperament vom Papa habe.. Die Menschen verstehen mich aber auch nicht immer. Stellt euch vor, da fahren meine Menschen mit mir in meinen Geburtsort nach Witten. DA freue ich mich doch schon im Vorfeld dass ich meine Mama, Züchtermama und Züchterpapa wiedersehe. Und glaubt mir ich kann mich richtig freuen:):)

 

Dann kommen wir da an und meine Menschen gehen erst mal alleine ins Haus..... Ist das nicht blöd und gemein????

Genau und dann wundern die sich wenn ich mich lautstark melde. Kommen die nicht sofort raus, kann ich auch noch lauter brüllen. Irgendwann kommen dann alle auch mal endlich und wir fahren in den Wald. Ledtzten Sonntag war so ein toller Tag.

 

Ich hatte meine Mama ganz für mich alleine - das tut mir ja auch mal gut:) Sonst geht ja auch mein Bruder Dexter mit, aber dieses Mal kam er nicht. Ja und Oma und Uropa sind zu Hause geblieben, weil es Oma nicht mehr so gut geht. Die Oma war morgens bei den Frischlingen am Wildgehege ... ja, das hat sie mir kurz erzählt.....

 

Meine Mama hat mir zugeflüstert, das ich auch mal auf mein Frauchen am anderen Ende der Leine achten muss, weil deren Arme sonst noch länger werden. Stört mich ja eigentlich nicht... Ich habe es mal versucht und habe mich gewundert, das sich die Menschen richtig freuen können. Naja wenn es mein Frauchen glücklich macht. 

Jedenfalls haben wir einen tollen Spaziergang gemacht und Mama hat mich in mein Geburtshaus mitgenommen. 

 

"Mama, spielst Du mit mir??"
"Mama, spielst Du mit mir??"

Nachdem die Menschen sich den Bauch mit so einem süßem Zeug vollgeschlagen haben - ich musste auf meine Decke und da liegen bleiben (boah ich kann euch sagen, das finde ich eigentlich bescheuert...). Dann noch einen Kaffee.... ach die Menschen können schon langweilig sein....

 

Aber dann durften Mama und ich noch in den Garten. Ich habe Mama immer wieder zum Spiel aufgefordert und siehe da, Mama hat mit mir den Garten gerockt.

So gefällt mir mein Leben: immer Power, immer Action und fun :):)

 

Mama sagt mir ja oft, das ich mal langsamer angehen lassen soll, aber so sind Erwachsene eben...

 

Mein Menschenkind Finja hat, während wir den Garten umgegraben haben, die Oma bepuschelt.

Ich habe ja zwei Menschenkinder... Anna ist wie immer, fleissig mit durch den Wald gelaufen und hat uns ne Ballettaufführung geboten (was das auch immer seien mag:).

 

Irgendwann geht der schönste Tag zu Ende und so fuhr meine Familie wieder mit mir nach Hause. Dort hatte ich mir Mamas Worte zu Herzen genommen und erst mal ne Mütze voll Schlaf gegönnt.

 

Wenn ihr das untere Bild anklickt, könnt ihr die Eindrücke von diesem Tage miterleben...

 

 

Tüssi

Eure Nala

 

P.S.: Mein Frauchen denkt ab und an, immer noch darüber nach, mich beim Papa am Zaun anzubinden ... ttsss...der würde sich bestimmt freuen:)