Nein, Luni hat keinen Hamster verschluckt... 

 

07.03.2016

 

Unserer Luni geht es gut. Sie frisst ihre Mahlzeiten mit Appetit und stellt sich brav 2 mal die Woche unserem liebsten Tierärzte-Team vor. Seit Anfang der Woche wurde die homöopathische Spritzen eingestellt, weil die Lymphdrüsen so stark anschwollen und Luni seither Kortison nehmen muss. Das Kortison würde die Wirkung der Spritzen aufheben. Aber noch guter Hoffnung bekommt sie ihr Tarantula. Der Glaube versetzt eben Berge.... und so schnell hören wir nicht auf, an unser starkes Mädchen zu glauben!

 

Der Tumor grenzt sich noch ab, wächst aber manche Tage wirklich zusehend weiter. Noch scheint er Luni nicht zu stören. 

 

17.03.2016

 

Seitdem ich den Artikel angefangen habe, sind 10 Tage vergangen....

Luni geht es nicht mehr ganz so gut. Der Körper baut langsam ab, obwohl Luni seit der Diagnosenstellung, sehr viel Futter angeboten bekommen und auch immer fleissig gefressen hat. Es ist so schönes Wetter und auf der Terrasse ist es sehr warm. Während Pino und Pebbles die Sonne sichtlich genießen, liegt Luni drinnen in eine Decke gekuschelt....

und macht keinerlei Anstalten sich in die Sonne zu bewegen...

Was soll ich weiter schreiben??? 

 

 

Zeit ist kostbar...