... und die Wiedersehensfreude war riesengroß...

 

Unsere Frau Rot, unser Terrorbienchen aus dem C-Wurf wird heute Nela gerufen. Nela ist Pebbles Schwester. Schon in der Welpenzeit hockten die Beiden immer auffällig viel zusammen. Als Nela noch bei uns mit ihren Geschwistern lebte, war sie immer für Unfug zu haben. Sie schaffte es sich über den Auslauf zu hangeln, um ausserhalb des Welpenauslaufs auf Entdeckungstour zu gehen. Alle anderen Welpen schauten nur hinterher....

 

Später als sie dann bei Gaby, Karl Heinz und Chumo eingezogen war, sorgte Nela immer für ausreichend Abwechslung in deren Leben.

 

Sie bekam im Laufe der Zeit viele Namen: Miss Moneypenny, Frau Neugier, Linus und und und... Gaby schrieb mal einen schönen Artikel auf ihrer Homepage:

 

"Umtausch ausgeschlossen!"  

 

Er ist echt lesenwert, damit auch Neulinge sich auf einen Ridgeback einstellen können. Es gibt noch so viele facetten beim Ridgeback, doch die sind auch schon nicht schlecht:)

 

Pebbles (mit dicker Beule auf der Birne) & Nela mit ca. 3 1/2 Monaten
Pebbles (mit dicker Beule auf der Birne) & Nela mit ca. 3 1/2 Monaten
Nela & Pebbles mit ca. 5 Monaten...
Nela & Pebbles mit ca. 5 Monaten...
Pebbles & Nela mit ca. 13 Monaten
Pebbles & Nela mit ca. 13 Monaten

 

Ja und heute sind die Beiden erwachsen ... Mama Luni schaut Ihnen wohlwollend von der Regenbogenbrücke zu und Opa Pino & Onkel Chumo schleichen hinter uns her....

Ich wollte auch gar nicht in Erinnerungen abdriften....

 

Am Wochenende haben wir erst mal einen Spaziergang unternommen. Man merkte das unsere Mädels erwachsener und ruhiger geworden sind. Anschließend haben wir bei Gaby und Karl Heinz lecker Käsekuchen gegessen und Kaffee getrunken. Es war ein schöner Nachmittag, den wir bei lecker italienischen Essen haben ausklingen lassen.

 

von links Chumo, Pino, Pebbles & Nela (klickt auf das Bild!)
von links Chumo, Pino, Pebbles & Nela (klickt auf das Bild!)

 

Am frühen Morgen haben wir uns zum spazieren gehen getroffen. Die Nacht durch hatte es geregnet und das Glück war mit uns , so dass wir am Morgen im trockenen spazieren gehen konnten. Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir uns wieder aufgemacht in die Heimat zu kommen. Es war viel zu kurz, aber da wir aufgrund von Wetter und Pino's gesundheitlicher Situation, dieses Treffen nun schon einige Mal verschieben mussten, waren wir froh das alles so gut geklappt hatte.

 

Übrigens wird Nela die Stammhündin des

Rhodesian Ridgeback Kennels Khayamandi

werden!!!

Wir werden weiter über Nela berichten...

 

 

Danke Ihr Lieben für dieses wunderschöne Treffen und die schönen Stunden mit Euch! 

 

Wir sehen und hören uns.... Viel Glück für das nächste Wochenende!!